Radio SolidarnOST » Emisija #44

Radio SolidarnOST in der Septembersendung mit Nachrichten zur Pride Parade in Belgrad und dem Fall des ermordeten David Dragičević aus Banja Luka. Außerdem haben wir ein Interview mit dem Autor*innenkollektiv Nezaboravljeni Grad aus Bosnien geführt über Bosniens Erinnerungskultur und die antifaschistischen Monumente in Mostar und Bihać und sprechen mit Stiven Tripunovski von der linken mazedonischen Partei Levica über das anstehende Referendum zur Namensänderung Mazedoniens sowie die Verflechtungen von NATO und EU in diese Frage.

Das Buch von Nezaboravljeni Grad auf Serbokroatisch und Englisch findet ihr hier.

Die nächste Sendung hört ihr:
24. Oktober ’18 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Nächste Sendung am 26.09.

Radio SolidarnOST ist zurück aus der Sommerpause! In der nächsten Sendung am 26.09. sprechen wir u.a. mit einer Initiative aus Bosnien, die sich antifaschistischen Denkmälern und dem Gedenken an die Befreiung heute widmet. Uključite radio!

 

26. September 18 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Radio SolidarnOST » Emisija #42

In der Berliner Julihitze widmen wir uns den Vorfällen rund um die Teilnahme der kroatischen Nationallmannschaft an der FIFA Fußball WM der Männer. Wir sprechen mit einem Mitglied des antifaschistischen Fußballsvereins NK Zagreb 041 über die Feierlichkeiten anlässlich der Rückkehr der kroatischen Nationalmannschaft in die Hauptstadt am 16.07., bei denen die Spieler den neofaschistischen Sänger Marko Perković alias Thompson zunächst in ihren Mannschaftsbus und dann auf die Bühne im Zentrum Zagrebs geholt haben. Außerdem führen wir ein Interview mit einem Organisator der Nachbarschaftsinitiative aus dem Belgrader Viertel Stepa Stepanović, die in den letzten Wochen mit verschiedenen Protestaktionen auf sich aufmerksam gemacht hat. In ihrem Viertel wird eigentlich der Bau von Kindergärten, Gesundheitsversorgung und Geschäften geplant. Doch nun wollen Stadtverwaltung und Lokalpolitik die Pläne über Bord werfen und den Baugrund stattdessen für den Bau einer weiteren Kirche verwenden.

Die nächste Sendung hört ihr:
22. August ’18 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Radio SolidarnOST » Emisija #41

In dieser Sendung haben wir u.a. einen Vortrag von Igor Štiks über die Neue Linke in Ex-Jugoslawien. Den Vortrag hielt er im Mai im bosnischen Tuzla. Anschließend dokumentieren wir ein Interview des Berliner A-Radios mit einem Aktivisten des neuen autonomen Kulturzentrums AKAB Okretnica in Belgrad. Und im letzten Teil der Sendung sprechen wir mit Dragutin Varga von der kroatischen Fabrik ITAS über den Arbeitskampf dort, die Wichtigkeit, sich zu organisieren und die erfolgreiche Besetzung der Fabrik, die nun zu 100% in den Händen der Belegschaft ist. Und natürlich haben wir aktuelle Nachrichten und brandheiße Hits aus der Region.

Die nächste Sendung hört ihr:
25. Juli ’18 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Radio SolidarnOST » Emisija #40

Die Sendung vom 23. Mai mit einem Beitrag zum Antifa-Fest in Zagreb anlässlich des Tages der Befreiung vom Faschismus, einem Interview mit der Filmemacherin Vedrana Pribačić, die ihren Film The Factory is Ours! Anfang des Monats in Berlin gezeigt hat, einem Ausflug in die Musik von Lepa Brenas neuem Album und wie immer den aktuellen Nachrichten aus Ex-Jugoslawien.

Die nächste Sendung hört ihr:
27. Juni ’18 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Radio SolidarnOST am 23. Mai

Morgen kommt die neue Sendung mit einem Beitrag zum Antifa-Fest in Zagreb anlässlich des Tages der Befreiung vom Faschismus, einem Interview mit der Filmemacherin Vedrana Pribačić, die ihren Film The Factory is Ours! Anfang des Monats in Berlin gezeigt hat, einem Ausflug in die Musik von Lepa Brenas neuem Album und wie immer den aktuellen Nachrichten aus Ex-Jugoslawien. Uključite radio!

23. Mai 18 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Dan Mladosti 2018

Auch dieses Jahr wird zum „Dan Mladosti“ (Tag der Jugend) gefeiert. Das heißt, es gibt exzellente Balkan-Musik und kalte Getränke.

Das Fest hat eine antifaschistische Tradition: Am 25. Mai 1944 unternahmen Nazischergen den Versuch, die Leitung der jugoslawischen Partisan*innen zu ermorden. Die Faschisten blieben erfolglos. Im ehemaligen Jugoslawien wurde jährlich zum Dan Mladosti gefeiert, ob mit großen Kulturveranstaltungen oder privaten Partys. Auch heute lassen viele Leute es sich nicht nehmen, das Tanzbein zu schwingen.

SolidarnOST lädt zum 25. Mai in die Räume des Subversiv e.V. ein. Alle Einnahmen gehen an antifaschistische Initiativen in Ex-Jugoslawien.

Dan Mladosti
Fr. 25. Mai | 22 Uhr | in den Räumen des Subversiv e.V.
Brunnenstraße 7 | U-Bf. Rosenthaler Platz

Radio SolidarnOST » Emisija #39

Wir haben mit einem Organisator des Mov(i)eActivism Filmfestivals, das vom 3. bis 5. Mai 2018 in Berlin stattfindet, über den Film The Factory is Ours und das Festival selbst gesprochen. Der Film erzählt die Geschichte des Arbeitskampfs der Arbeiter*innen der Fabrik ITAS in Kroatien. Er ist nicht der einzige Beitrag des Festivals, der die Zumutungen des Kapitalismus behandelt und verschiedene Formen des Widerstands begleitet. Danach senden wir einen Radiobeitrag über die aktuelle Situation von Geflüchteten auf der Balkanroute. Wir haben ihn gekürzt von Radio Blau übernommen.

Die nächste Sendung hört ihr:
23. Mai ’18 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

RadioSolidarnOST » Emisija #38

Früher war Zrenjanin eine Industriestadt. Doch seit dem Ende von Jugoslawien ging es auch mit Zrenjanin den Bach runter. Nun soll der Stadt auch noch ihr Name genommen werden. Denn Žarko Zrenjanin, der Namenspatron, war ein Partisan und Kommunist. Dagegen hat sich der klassenbewusste Teil der Bevölkerung zusammengeschlossen. Denn der Angriff auf Zrenjanin ist nicht nur ein erneuter Akt des antikommunistischen Geschichtsrevisionismus, sondern soll auch von den realen Verschlechterungen des Kapitalismus ablenken, die die Stadt und ihre Bewohner_innen in den vergangenen Jahren ausgesetzt sind. So gibt es kein sauberes Trinkwasser und die Fabriken werden eine nach der anderen geschlossen. Wir haben mit Branislav Markuš vom Zrenjaniner Sozialforum darüber gesprochen. Das Interview mit ihrem auf Naški haben wir mit online gestellt.

Interview mit Branislav Markuš auf Naški:

Die nächste Sendung hört ihr:
25. April ’18 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Radio SolidarnOST » Emisija #38

Über den Geschichtsrevisionismus in den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens haben wir schon häufiger in der Sendung berichtet. Nun ist uns ein neuer Fall zu Ohren gekommen: eine ganze Stadt soll den Namen ändern. Aus Zrenjanin soll Petrovgrad werden. Der Grund, der Namenspatron der Stadt, Žarko Zrenjanin, war Partisan und Kommunist. Dagegen hat sich in der Stadt Widerstand formiert, wir sprechen mit Branislav Markuš vom Zrenjaniner Sozialforum über die rechten Pläne, die davon ablenken sollen, dass das der Kapitalismus die Stadt zugrunde gerichtet hat. Außerdem in der Sendung: Ein Beitrag von Radio Dreyeckland über die Abschiebepraxis in den Kosovo und eine kritische Analyse der Belgrader Kommunalwahlen.

Die nächste Sendung hört ihr:
25. April ’18 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.