RadioSolidarnOST am 24. Januar

Auch im neuen Jahr versorgt euch RadioSolidarnOST mit aktuellen Infos aus den Ländern des ehemaligen Jugoslawien. In der Sendung im Januar wollen wir uns den Arbeiterprotesten in Bosnien widmen. Außerdem gibt es wieder die beste Musik aus Ex-YU, Nachrichten und Diskussionen auf höchstem Niveau. Schaltet ein, wie immer auf PiRadio.

24. Januar | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Radio SolidarnOST » Emisija #35

Das Jahr 2017 beschließen wir in der 35. Sendung mit einem Musikschwerpunkt von Klassikern des (ex-)jugoslawischen Rock zu den heißesten Tracks, die Hip Hop aus der Region in der jüngsten Vergangenheit hervor brachte. Zudem geben wir ein Update zur aktuellen Saison des antifaschistischen Fußballklubs NK Zagreb 041 und haben wie gewohnt eine breit gefächerte Auswahl der neuesten Nachrichten aus dem ehemaligen Jugoslawien für euch.

Die nächste Sendung hört ihr:
24. Januar ’18 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

RadioSolidarnOST am 27. Dezember

Die christlichen Feiertage sind vorbei, es ist also Zeit, sich dem wirklich wichtigen Sache zu widmen. Musik zum Beispiel. Wir haben die Sendung »zwischen den Jahren« in ein melodisches Kleid gehüllt, ohne auf die bekannten und beliebten Nachrichten und Interviews zu verzichten. Seid gespannt. Eins sei verraten, es gibt Neuigkeiten vom Lieblingsfußballverein NK Zagreb 041, der dieser Tage auch sein dreijährigen Geburtstag gefeiert hat. Schaltet ein, wie immer auf PiRadio.

27. Dezember ’17 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Einschalten am 22. November

Wie jeden vierten Mittwoch im Monat, hört ihr morgen wieder die neue Sendung von RadioSolidarnOST. In Emisija #34 widmen wir uns dem räumungsbedrohten Rog, einem seit vielen jahren besetzten kulturellen und sozialen Zentrum in Ljubljana. Außerdem sprechen wir über die Situation an der Balkanroute mit Menschen vom Rigardu e.V. Der Verein unterstützt vor Ort Geflüchtete. Schaltet also morgen ein. Wie immer auf PiRadio.

22. November ’17 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Radio SolidarnOST » Emisija #33

In der 33. Sendung sprechen wir mit einer Aktivistin über Protestaktionen am Rande der Wiedereröffnung des Museums für zeitgenössische Kunst in Belgrad . Anschließend führen wir ein Interview mit Zoran Petakov über organisierte Neonazigruppen in den serbischen Fußballstadien und ihre tiefen Verbindungen zu staatlichen Stellen, insbesondere den serbischen Sicherheitsbehörden. Wie jeden vierten Mittwoch im Monat, natürlich auch diesmal mit Musik und aktuellen Nachrichten aus Ex-Jugoslawien.

Die nächste Sendung hört ihr:
22. November ’17 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Dan republike mit SolidarnOST

„Danas je Dan republike i stari je popio malo“, sangen 1987 Zabranjeno pušenje. Wir gehör noch lange nicht zum alten Eisen, obwohl es SolidarnOST nun schon seit fünf Jahren gibt. Nun wollen wir einladen, um uns mit euch zu treffen, auszutauschen und zu diskutieren. Und welcher Tag würde sich da nicht besser eignen als der 29. November?
Kommt vorbei und lasst uns wissen, was euch an unseren Aktivitäten gefällt, wo und wen wir in Ex-YU unterstützen können oder wie ihr euch vielleicht einbringen wollt.

Mi., 29.11. // 20 Uhr // Poropati // Weser-/Roseggerstr.

Smrt fašizmu, sloboda narodu!

Zum Nachhören: RadioSolidarnOST » Emisija #32

In dieser Sendung sprechen wir mit einem Aktivisten aus Mostar in Bosnien über den Verfall des örtlichen Partisanenfriedhofs und -denkmals und die Aufräumarbeiten einer antifaschistischen Initiative dort während des Sommers. Im zweiten Teil berichtet Allegra von der Situation abgeschobener Roma in Mazedonien und Serbien, die Missstände in deutschen Asylverfahren und die Ergebnisse einer Recherchereise zu diesem Thema in Südosteuropa. Außerdem werfen wir einen kurzen Blick auf das von der vormaligen mazedonischen Regierung initiierte Projekt „Skopje 2014“ und haben wie immer aktuelle Nachrichten aus Ex-Jugoslawien und Musik für euch.

Links zur Sendung:
Spomenik Database, Antifa Mostar
Broschüre Abgeschobene Roma in Mazedonien

Die nächste Sendung hört ihr:
25. Oktober ’17 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Das Ende der Sommerpause: RadioSolidarnOST #32

Die Sommerpause ist vorbei und am 27. September gibt es wieder eine neue Sendung von RadioSolidarnOST. Was euch diesmal erwartet wird an dieser Stelle noch nicht verraten. Doch eins können wir schon sagen, es wird wieder jede Menge Infos aus Exjugoslawien und noch mehr gute Musik aus der Region geben. Es lohnt sich einzuschalten. Wie immer auf PiRadio und im Internet.

27. September ’17 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Reinhören: RadioSolidarnOST am 23. August

Es ist irgendwie Sommerpause. Deswegen haben wir uns ein wenig umgehört, was in vergangener Zeit auf anderen freien Radios zu Exjugoslawien gelaufen ist. Zwei Beiträge wollen wir euch nicht vorenthalten. Außerdem gibt es wieder jede Menge gute Musik. Schaltet also ein zur 31. Sendung von RadioSolidarnOST am 23. August wie immer auf PiRadio.

23. August ’17 | 19:00 – 20:00 Uhr | PiRadio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.

Für die Ohren: RadioSolidarnOST » Emisija #30

Seit Jahren hat es in Serbien nicht mehr so viele Streiks gegeben. Zuletzt legten die Arbeiter in der Autofabrik von Fiat den Hammer beiseite, um mehr Lohn und bessere Arbeitsbedingungen zu fordern. Die Lage ist ernst. Denn Serbien ist ein Billiglohnland. Für die Profite der einheimischen und ausländischen Firmen schuften die Arbeiter zu niedrigen Löhnen. Doch wie geht es weiter mit den Kämpfen und werden sich andere Kollegen anschließen? Darüber haben wir mit Marko Stričević gesprochen.

Außerdem gibt es eine Rezension des neu erschienen Buchs »Turbofolk. Soundtrack zum Zerfall Jugoslawiens« von Sonja Vogel.

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.