Info-Event | Beograd na vodi

Information about gentrification in BelgradE

Ente gutThe rubber duck is the symbol for the deception of the Serbian government. It wants to build the mega construction project „Beograd na vodi“ (Belgrade on water) with a major investor from the United Arab Emirates. Covering an area of 180 acres, luxury apartments, shopping centers and office buildings shall be built right on the river Sava, whereas most Belgrade residents cannot afford an apartment in this area.

The group „Ne da(vi)mo Beograd“ opposes gentrification, the arbitrary change of city plans as well as the non-transparent project. What is „Beograd na vodi“? What is the protest about? And what does „Ne da(vi)mo Beograd“ mean?

Iva Čukić will be informing us about all of the above. She is an active member of the group „Ministry of Space“.

Information and discussion event (in English)
July 29 • 20 clock • k-fetish • Wildenbruchstr. 86 • Neukölln

Gipsy-Mafia-Konzert | 30.7. | Køpi | Berlin

Gipsy Mafia in Berlin

gm tour poster_berlinDa sind sie endlich wieder: Am 30. Juli stellen Gipsy Mafia ihr neues Album »Straight Outta Mahala» in Berlin vor. Antifaschistischer HipHop aus Serbien, direkt, klassisch und ohne Kompromisse. Begleitet werden Skill und Buddy O.G. vom Cyber-Punk-Techno-Projekt »Digial Warfare« aus Sremska Mitrovica. Lokale Unterstützung gibt es auch. Am Start sind die beiden lässigen Berliner Hiphop-Acts: Alice Dee und Master Al.

Der Erlös des Abend geht an die Arbeiter*innen der besetzten Waschmittel-Fabrik DITA im bosnischen Tuzla, die beschlossen haben, sich das zunehmen, was ihnen sowieso gehört. [Infos zu Dita]

Vor dem Konzert gibt es noch Infos zum Dokumentarfilm »Opre Roma! Stand up!« über Roma-HipHop in Europa.

Do. 30. Juli ’15 • KomaF • Køpi (Köpenicker Str. 137) • Berlin
Weiterlesen

#Ich protestiere

Kurzmitteilung

#Ich protestiere

unnamedInfos aus Mazedonien. In keinem anderen Staat des ehemaligen Jugoslawiens sind die Menschen in den vergangenen Jahren so häufig auf die Straße gegangen wie in Mazedonien. Kein Land ist so arm und so fest im Griff der EU und deren neoliberalen Programmen.

Gegen das Elend hat die Regierung Nationalstolz verordnet und die Hauptstadt Skopje wurde zum antiken Freiluftmuseum umgebaut. Doch wer will schon in der Geschichte schwelgen, wenn er Hunger hat und keine Perspektive auf Besserung sieht?

Zdravko Saveski wird über die Proteste in Mazedonien berichten. Er ist aktiv in »Linke Bewegung Solidarnost«.

Infoveranstaltung (auf Englisch)
Do. 23. Juli • 20 Uhr • k-fetisch
Wildenbruchstr. 86 • Neukölln

Ente gut …

Kurzmitteilung

Ente gut …

Ente gutInfos zu den Proteste gegen Gentrifizierung in Belgrad. Ente gut, alles gut! Die Badeente ist ihr Symbol – für den Betrug der serbischen Regierung. Sie will das Megabauprojekt »Beograd na vodi« Belgrad am Wasser) mit einem Großinvestor aus den Vereinigten Arabischen Emiraten umsetzen.

Auf einer Fläche von 180 Hektar sollen Luxuswohnungen, Einkaufszentren und Bürogebäude direkt am Fluss Save entstehen. Für die meisten Belgrader_innen ist eine Wohnung dort unerschwinglich.

Die Gruppe »Ne da(vi)mo Beograd« stellt ich gegen die Gentrifizierung, gegen die willkürliche Veränderung von Stadtplänen, gegen das instransparente Projekt.

Was ist »Beograd na vodi«? Wie sieht der Protest aus? Und was heißt eigentlich
»Ne da(vi)mo Beograd«?

Iva Čukić wird uns davon berichten. Sie ist aktiv in der Gruppe »Ministerium des
Raums«.

Infoveranstaltung (auf Englisch)
Mi. 29. Juli • 20 Uhr • k-fetisch
Wildenbruchstr. 86 • Neukölln