Squat your Factory! – 5.12. im Syndikat

Squat your Factory!

12294791_977520302304790_7656470582271060911_n

Die Fabrik DITA in Tuzla

Die Arbeiter*innen der DITA Reinigungmittelfabrik in Tuzla (Bosnien und Hercegowina) haben ihre Fabrik besetzt. Nach 4 Jahren ohne Lohn produzieren sie seit diesem Sommer selbstverwaltet und ohne Chefs.

Bosninen-Herzegowina ist von Korruption und Rezession geprägt. Die Besetzung und die Aneignung von Produktionsmittel sind ein Versuch, aus dem System der Ausbeutung und permanenter Krise auszubrechen. Wir wollen am 5. Dezember mehr über den Kampf der Arbeiter*innen von DITA erfahren und mit der Soli-Party dazu beitragen, dass ihre Streikkasse gefüllt wird.

20.00 Uhr Infoveranstaltung über die besetzte Fabrik und die politische Situation in Tuzla und Bosnien und Herzegowina

22.00 Uhr Soliparty für die Streikkasse mit Buba Mara (Best of Ex-Yu Hits), Kackstelzen (Ex-Yu-Synth-Flavours), Fair nett Blanca (80er, Punk, Wave, Trash, Creatures of the Night)

Samstag, 5. Dezember im Syndikat
(Weisestr. 56, Berlin-Neukölln, U-Bf. Boddinstr.)

Radio SolidarnOST » Emisija #13

Radio SolidarnOST » Emisija #13

R4XfSmmgiZQoe5HS672L2QIn der 13. Sendung von RadioSolidarnOST ging es erneut um die Geflüchteten auf dem Balkan. So hat Slowenien begonnen, Barrieren mit NATO- Stacheldraht zu bauen. Mazedonien denkt darüber nach, ebenfalls einen Grenzzaun zu bauen. Die Leidtragenden sind die Geflüchteten. Helfer_innen werden zunehmen daran gehindert, die Refugees zu unterstützen.

Die nächste Sendung von RadioSolidarnOST könnt ihr am 16. Dezember ’15 um 20.00 Uhr bei PiRadio auf 88,4 MHz in Berlin, 90,7 MHz in Potsdam oder online hören.

Viel Spaß beim Nachhören!

Radio SolidarnOST » Emisija #13 am 18. November 2015

Radio SolidarnOST » Emisija #13 am 18. November

In der 13. Sendung von RadioSolidarnOST wollen wir uns erneut dem Thema Flüchtlinge auf dem Balkan zuwenden. Das Wetter in den ehemaligen jugoslawischen Republiken wird immer schlecht. Slowenien hat begonnen, Barrieren mit NATO- Stacheldraht zu bauen. Die Leidtragenden sind die Geflüchteten.

  • Musik: DJ Buba Mara

18. November ’15 | 20:00 – 20:30 Uhr | Piradio
Berlin: 88,4 MHz | Potsdam: 90,7 MHz | online

Alle vorherigen Sendungen von RadioSolidarnOST findet ihr hier.